Dienstag, 12. Juni 2018

[Unboxing:] Scrawlrbox April 2018 - Take Flight

Scrawlrbox April 2016
 
Mai war echt Stillstand hier gewesen, tut mir wirklich leid. Machen wir eben mit der Scrawlrbox von April weiter. Im Moment warte ich auf die Mai-Box, die irgendwie nicht bei mir ankommen mag.

Derwent Graphitint Pencil


Derwent Graphitint Pencil

Das erste und wohl wichtigste Goodie in der Box ist ein sechser Pack der Derwent Graphitint Pencils. Die Graphitint Pencils sind getönte Graphitstifte, welche neben einem subtilen, langweiligen Grau noch zusätzlich ein wenig Farbe in die Zeichnung bringen können. Ausserdem sind sie wasserlöslich, wodurch die zusätzliche Farbe ein wenig besser herauskommt. Die Stifte sind sehr weich und geben leicht die Farbe aufs Papier ab. Die enthaltenen Farben sind: Aubergine, Shadow, Ivy, Midnight Black, Cloud Grey und White.



Maped XPert Eraser


Maped XPert Eraser
Wenn wir schon Stifte bekommen, darf ein Radiergummi nicht fehlen. Er hat die Form eines X, wodurch man ihn auch gut für kleine Stellen nutzen kann. Ansonsten finde ich persönlich nichts besonderes an diesem Radiergummi. Persönlich nutze ich doch lieber den von Staedler.


Artline Pencil Case


Artline Pencil Case
Da ja noch genug Platz in der Box war, hat man einfach mal ein Mäppchen hineingetan. Das hier ist übrigens mein persönliches Highlight dieses mal. Es ist zwar nicht sonderlich hübsch aber mit seinen beiden Reißverschlüssen super funktional und wie man sehen kann wurde es direkt adoptiert und vollgestopft. Mein neues Travel Case für Bleistift, Finliner und was man sonst so für unterwegs gebrauchen kann.




Derwent Single Hole Metal Sharpener


Derwent Single Hole Metal Sharpener
 Da Stifte gerne mal stumpf werden mit der Zeit, wurde der Box letztendlich noch ein Spitzer beigelegt. Er ist ziemlich simpel und zweckmäßig. Wie die anderen Spitzer, die es dieses Jahr bereits gab, hat auch dieser keinen Auffangbehälter, was ich wirklich schade finde.



Norfolk Cartridge Paper


Norfolk Cartridge Paper 150gsm
Diesmal hat man sogar 3 Blatt der Firma Norfolk beigelegt. Mit 150gsm ist es zwar nicht besonders dick und eignet sich wirklich nur sehr bedingt für die Nutzung mit Wasser und Pinsel (worauf man freundlichwerweise direkt hingewiesen hat), was mich aber am Ende nicht davon abgehalten hat, den Pinsel zu nutzen. Für Bleistiftzeichnungen ist es aber wunderbar geeignet.

Goddies


Infoblatt, Sticker und was Süßes
Infoblatt mit allen wichtigen Details zu den Inhalten und der Challenge, der obligatorische Sticker und eine kleine Süßigkeit.

Artist


Featured Artist: Lisa Clough

Das Artwork des Monats stammt von Lisa Clough. Auf ihrem Youtube Channel kann man sich auch in einem Speed Draw die Entstehung des Bildes anschauen.

  Challenge Time: Take Flight

Nachdem ich ein wenig hin und her überlegt hatte, wie ich die Challenge gestalten könnte, entschied ich mich für einen Ausschnitt aus "Amai Kitsune", einem meiner liebsten Vocaloid-Liedern. Dazu skizzierte ich erst einmal ganz flüchtig Rins Outfit so wie eine ganz grobe Skizze zum Aufbau des Bildes, bevor ich mich an die Skizze auf das richtige Papier übertragen habe.


 Da ich von vornherein entschieden hatte, auch die Farbe mit Wasser verteilen zu wollen, habe ich das Papier vorsichtig auf meine Unterlage geklebt, damit es sich nicht zu stark wellt, und begann mit der Koloration. Bei der Haut musste ich etwas tricksen, da ja kein Hautton vorhanden war.


 Wasser nutzte ich hier wirklich nur ganz wenig, die Farben ließen sich dennoch recht gut verteilen. Bei der schwarzen Kleidung und dem Himmel im Hintergrund musste ich trotzdem mehrere Lagen Farbe auftragen, was aber nicht sonderlich schwer war.



 Ganz zum Schluss nutzte ich noch den dunkelsten Stift für die Outlines und den weißen für ein paar Sterne. Leider kamen diese nicht wirklich gut zur Geltung. Das Bild hat mir am Ende aber dennoch sehr viel Spaß gemacht und die gedeckten Farben waren einfach perfekt für ein Nachtbild.

Take Flight - Amai Kitsune

Fazit

Erneut eine eher schwächere Box, auch wenn das Mäppchen ein wirklich nützliches Zusatzgeschenk war. Die Graphitstifte waren ganz interessant, auch weil sie gefärbt waren. Ich hätte mir trotzdem gerne etwas mehr Abwechslung gewünscht. Spitzer gab es bereits zwei in diesem Jahr und auch Radiergummis besitze ich mittlerweile auch einige.


Wenn ihr euch auch eine oder mehrere Scrawlerbox abonnieren wollt könnt ihr das hier tun:
Scrawlrbox.uk

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen